2018 Hotel Auschwitz

location sound mixer / sound editor / composer

GER / POL | 2018 | indie feature film


Producer: CollaboratorsFilm

Director: Cornelius Schwalm

Website: Hotel Auschwitz

Verleih: Deja Vu Film

Achtung Berlin Wettbewerbsteilnehmer

Mit

Franziska Petri, Cornelius Schwalm, Patrick von Blume, Katharina Bellena, Oli Bigalke, Jörg Kleemann, Verena Unbehaun, Harald Siebler, Christian Ahlers, Toni Jessen, Matthias Rheinheimer, Georg Scharegg, Tomek Nowicki, Christoph Schüchner u.v.a.

Drehbuch und Regie – Cornelius Schwalm | Co-Autorin – Christiane Lilge | Stoffentwicklung – Ensemble | Kamera – Birgit Möller, Florian Lampersberger | Schnitt – Kai Wido Meyer | Rohschnitt – Antonia Fenn | Filmmusik – Matthias Petsche | Ton – Matthias Steiert, Joscha Eickel | Mischung – Niklas Kammertöns | Ausstattung – Norbert Bellen | Kostüme – Ensemble und Tineola Design | Filmplakat und Graphik – Mirja Engelhardt | Filmtrailer – Yuliya Bold, Kai Wido Meyer | Produzenten – Katharina Bellena und Cornelius Schwalm


Theaterregisseur Martin inszeniert „Die Ermittlung“ von Peter Weiss, ein Stück über den Holocaust. Um dem großen Thema gerecht zu werden, fährt er mit einigen Ensemblemitgliedern nach Auschwitz. Nebenbei will er vor Ort die Gunst der Stunde nutzen und sich seiner Lieblingsdarstellerin nähern. Sabine aber hat andere Pläne. Alle Figuren sind getrieben von ihrer Sehnsucht nach Nähe, Macht und Erfolg. Als Gośka, eine polnische Jüdin hinzukommt, eskaliert die Situation… Eine bitterböse Tragikomödie, die fernab von politischer Korrektheit fragt, was wir jetzt und heute mit Auschwitz zu tun haben.

 

Theatre director Martin wants to put „The Investigation“ by Peter Weiss on stage, a piece about the Holocaust. In order to live up to the big topic he goes on a trip to Auschwitz with some members of the ensemble. Besides he wants to take the opportunity to get closer to his favourite actress. Sabine, however has different plans. All characters are driven by their desire of belonging, power and success. When Gośka, a Polish Jew joins the group, the situation gets out of hand.